fbpx

28/03/2023

Verabschiede Dich von Papagei-Marketing

0  comments

Die 5 sofort anwendbaren Tipps zu besseren Verkaufstexten für Coaches, Berater und Experten

Papagei-Marketing

„Ich bringe Dein Business auf das nächste Level.“
Hand aufs Herz – hast Du die 1743 Mal, in denen Du das gelesen hast, gedacht:

„Au ja, das nächste Level ist genau das, was ich jetzt brauche!“
Haben bei einem Gläschen Wein vielleicht Bekannte schon mal zu Dir im Vertrauen gesagt: „Du, ich muss mal mit Dir reden. Das bleibt aber bitte unter uns. Ich komme beruflich nicht weiter. Glaub, ich brauche jetzt das nächste Level.“

Ich lehne mich weit aus dem Fenster.
Vermutlich ist Dir das noch nie passiert.
Trotzdem liest das jeder überall.
Ich nenne das liebevoll Papagei-Marketing.

Viele sagen irgendwie das Gleiche.
Das Problem dabei: Das ist nicht die Sprache Deiner Zielgruppe.
Sie erkennt sich darin nicht wieder.
So begreifen viele Interessenten nicht den Wert Deines Angebots und bleiben auf der Strecke.
Du verlierst wertvolle Kunden.

Damit Dir das nicht mehr passiert, bekommst Du heute 5 Hacks von mir mit.
Damit gibst Du Deiner Marketing-Botschaft Deine ganz eigene, persönliche Stimme.
Schreibst Texte, die Deine Zielgruppe erreichen und zum Kauf bewegen.

Headlines

1. Schreibe so, wie Du sprichst. 

Copywriting ist nicht die geschriebene Sprache. Copywriting ist die gesprochene Sprache.
Vergiss alles, was Du in der Oberstufe oder an der Uni gelernt hast.
Lass Fachausdrücke weg und schreibe für den DAU (Dümmster Anzunehmender User).
Alles, was falsch verstanden werden kann, wird falsch verstanden werden.
Das wäre schade. Also: Keep it simple.

2. Zündende Headlines

Die absolute Königsdisziplin. Leichter gesagt als getan, aber sie sind für 80% Deiner Verkäufe verantwortlich.
Stell es Dir, wie bei einem Buch vor. Du kaufst das Buch meist wegen einem fetzigen und interessanten Titel.
Aber die wenigsten Bücher werden letztlich zu Ende gelesen.
Die Headline ist eben oft spannender als der Inhalt.

Versuche in Headlines den absoluten Nummer 1 Wunschzustand Deiner Zielgruppe zu thematisieren. Die Headline muss Deinen Interessenten das Gefühl geben, dass dieser Zustand zum Greifen nah ist. Entkräfte wenn möglich Mythen und Einwände. Wenn Du kannst, gib einen zeitlichen Rahmen, in dem dieser Zustand erreicht werden soll.

3. Verkaufe niemals Features, sondern Vorteile

So ist es für deine Leser richtig konkret. Deine Dienstleistung wird spürbar.

Angenommen du bietest Live Gruppen-Calls an.
Schreibe nicht einfach nur “wöchentliche Live-Calls.” Das ist ein Feature.
Schreibe lieber: “Lerne von anderen und bekomme individuelle Antworten auf deine Fragen.”
Klarer Vorteil. Bäm.

Beitragsbild für den Copywriting Blog Post

4. Deine Buttons brauchen Copywriting

Das kann die Klickraten verdoppeln.
Es ist dann auf einmal besonderer, mit Dir zu sprechen.
„Sichere Dein kostenloses Erstgespräch“ wird beispielsweise zu „Ja, ich will Problem XY lösen“ (darunter kann ja noch in kleinen Buchstaben „kostenfrei & unverbindlich“ stehen).

Beides ist im Format das Gleiche, jedoch wird das eine als viel exklusiver wahrgenommen, da direkt das Gefühl suggeriert wird, mit dem Gespräch der Lösung schon deutlich näher gekommen zu sein.

5. Langeweile-Logik-Scanner

Gehe am Ende durch Deine Texte.
Hinterfrage jedes “Und” & “Komma.” Was klingt langweilig?
Pimpe Formulierungen auf oder lass sie weg.

Achte auch darauf, dass es keine Logikbrüche gibt.
Jeder Satz folgt logisch dem anderen:
Ding A führt zu Ding B und das wiederum zu Ding C und so weiter.

Die Texte lesen sich leichter und es wird für Deine Leser logisch, dass Deine Dienstleistung die Lösung sein muss.

Am Ende will ich Dir noch mitgeben:

Insbesondere am Anfang solltest Du eine einfache Vorlage benutzen.
Sowas wie AIDA (A=Attention, I=Interest, D=Desire, A=Action). Gibt noch viele weitere und es ist situationsabhängig, welche am besten funktioniert. Doch für den Anfang solltest du damit ganz gut fahren.

Die AIDA – Formel

Oder Du schaust Dir bewährte Texte an und versuchst diese auf Deine Themen umzuschreiben.
Der psychologische Aufbau von guten Verkaufstexten ist immer sehr ähnlich.

Ausserdem kann es für Dich sehr unterstützend sein, an eine real existierende Person zu schreiben, die zu Deiner Zielgruppe passt.

Fazit:

In der Online-Marketing-Welt, kommen täglich viele neue Gesichter dazu.
Viele bleiben zwar nur ganz kurz.
Trotzdem ist richtige Abgrenzung wichtiger als je zuvor.
Alleinstellungsmerkmale herauskitzeln, um nicht in einem Meer unterzugehen.

Das schaffst Du ganz besonders durch Sprache.
Dein eigener Ton vermischt sich mit den Zielen und Wünschen Deiner Zielgruppe.

Das erzeugt eine klare Positionierung.
Das baut Deine Brand auf.
Schafft Vertrauen.
Bringt glückliche Kunden.

Das ist Copywriting.

Über den Autor

Werbetexter und Marketingstratege

Samuel Raabe


Tags

Copywriting, für Berater, für Coaches, für Experten


Das wirst du auch mögen

Automatisierte Lagerlogistik

Automatisierte Lagerlogistik
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Get in touch

Name*
Email*
Message
0 of 350
>